Wie sieht die optimale Verteilung der Makronährstoffe aus?

Hast du dich schon mal gefragt, wie du Kohlenhydrate, Fette & Protein Zufuhr am Tag am besten aufteilst? Falls ja, dann lies einfach weiter!

Protein

Fangen wir mit dem Protein an. Das Protein ist der einzige Makronährstoff, bei dem der genaue Bedarf experimentell ermittelt werden konnte. Und zwar: 0,8g pro Kilogramm Körpergewicht. Du kannst dir also ziemlich genau ausrechnen, wie viel Protein du am Tag zu dir nehmen solltest. Ein Beispiel: Wenn du 70 kg wiegst, dann sind das (70kg x 0,8g/kg = ) 56g Protein am Tag. Prozentual wird empfohlen, täglich 10-15 % der Energie aus Proteinen zuzuführen.

Fett

Die tägliche Empfehlung für Fett liegt bei 25-30 %. Eine erhöhte Aufnahme von Fett geht mit einem erhöhten Risiko für Übergewicht und erhöhten Blutfettwerten einher. Dennoch ist die Aufnahme von Fett wichtig und du solltest sie auf keinen Fall vernachlässigen. Die am meisten verzehrten Fettsäuren sollten die einfach ungesättigten Fettsäuren sein. Gesättigte Fettsäuren solltest du eher weniger verzehren.

Kohlenhydrate

Es bleiben die Kohlenhydrate. Wenn wir nun davon ausgehen, dass 15 % der Energie aus Protein kommen und 30% aus Fett, dann bleiben für die Kohlenhydrate noch 55%. Leere Kohlenhydrate wie zum Beispiel Zucker sollten eher vermieden werden. Mindestens 25% der Energie sollten auf jeden Fall aus Kohlenhydraten kommen. Die braucht unser Körper nämlich für das Gehirn, die roten Blutkörperchen und das Nierenmark! Also lieber nicht NO Carb!

Ich hoffe, dass ihr etwas für euch mitnehmen konntet und ich freue mich, wenn ihr am nächsten Donnerstag wieder dabei seid.

Bis dahin, bleibt am Apfel!
Deine Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.